Das Pörnbacher ® Therapiekonzept

in Bewegung nutzt die Keillagerung des Pörnbacher® Therpiekonzeptes
Aktivierung der symmetrischen Körperaufrichtung entgegen der Schwerkraft. Die konzeptspezifischen Lagerungselemente funktionieren als mechanisch regulierende Impulsgeber.

In Bewegung erzielt mit Hilfe des Pörnbache®Therapiekonzeptes

deutliche Erfolge in der Entwicklung der gesamten Motorik.

Von dem eigenständigen Frühförder- und Rehakonzept profitieren Kleinkinder, Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Neuro-Entwicklungsphysiologischer Aufbau nach Pörnbacher 

 

Mit ihrer mehr als 30 jährigen Erfahrung und intensiver Forschungs- und Beobachtungsarbeit entwickelte Frau Traudl Pörnbacher ein eigenständiges Therapiekonzept.

Das Pörnbacher® Therapiekonzept ist ein entwicklungsphysiologisches Diagnostik- und Therapiekonzept für den Bereich der Entwicklungsaktivierung mit speziellen Lagerungselementen. Es findet Anwendung in der Prävention und Rehabilitation in jeder Altersstufe.

 

Das Therapiekonzept

 

Der Grundgedanke des Therapiekonzeptes beruht auf der Aktivierung der symmetrischen Körperaufrichtung entgegen der Schwerkraft. 

Die konzeptspezifischen Lagerungselemente funktionieren als mechanisch regulierende Impulsgeber. Die Aktivierung der Haltemuskulatur und der Stützmotorik ist die Basis für die Entwicklung in die Aufrichtung. So bewirkt ein konzeptspezifisches Keilelement eine unmittelbare reflektorische Durchstreckreaktion mit Körperschwerpunktregulierung und ermöglicht, dass Kopf und Brustkorb sich aufrichten können. 

Die Aufrichtung gegen die Schwerkraft ist in seiner Funktion immer mit Reifung und Regelung der Motorik verbunden. Gleichzeitig ist sie mit der Ausdifferenzierung der Gewebestrukturen, sowie der Organ- und Sinnesstrukturen verkoppelt.

 

Das Pörnbacher® Therapiekonzept stützt sich auf drei Aspekte der therapeutischen Maßnahmen:

  • Einsatz von Lagerungstechnik
  • Basisregulierung für Haltungseinnahme
  • Einsatz von manueller Stimulation
  • Autonom ausgeführte sensomotorische Lernprozesse über Kontakt und Spielangebote von außen
  • Aktivierung der sensorischen Systeme für die geistige Entwicklung
  • Spezifische Zielorientierung, z.B. Präzise Abfolge der orofaszialen-, der Seh-, der Horch-/Hör- oder der Greifentwicklung u.a. 

Das Pörnbacher ® Therapiekonzept ist ein ganzheitliches und eigenständiges Frühförder- und Rehakonzept

Das Pörnbacher ® Therapiekonzept Logo

Das Grundprinzip des Pörnbache®Therapiekonzeptes beruht auf der Aktivierung der symmetrischen Körperaufrichtung entgegen der Schwerkraft. Die Lagerung auf den Pörnbacher Lagerungselementen bewirkt eine unmittelbare reflektorische Durchstreckreaktion mit Körperschwerpunktregulierung. Kopf und Brustkorb richten sich auf und ermöglichen eine freie Mund-, Schluck- und Sprechmotorik.

 

Durch die Verbesserung der Organisation und Aktivierung der Gesamtkörpersymmetrie unter Sicherung der Tiefenatmung werden entscheidende Stabilisierungsfaktoren intensiviert.


Rat suchen – Hilfe finden: Komm in Bewegung

 

In Bewegung kommen ist ganz einfach und funktioniert immer:
So finden Sie die Praxis in Hannover. Zur Wegbeschreibung.

Oder Sie nehmen telefonisch oder per E-Mail Kontakt auf.